#1

Friedhof

in Louisiana 19.07.2012 22:03
von Sookie Stackhouse • 180 Beiträge

Was in den letzten Wochen alles so abgegangen war, war einfach die Hölle und es sind Dinge passiert mit denen sie im Leben nicht gerechnet hatte. Sie hatte Bill verloren, sich in Eric verliebt denn sie eigentlich nicht leiden konnte und wurde zweimal fast umgebracht okay das einmal war ihre eigene Schuld aber dennoch reichte es einfach langsam, doch das schlimmste war das sie erfuhr was sie wirklich war...eine Elfe...das musste sie erst einmal verdauen..doch mit wem sollte sie reden?
Instinktiv führte ihr Weg sie zu Omi ans Grab was sie schon seit einer ganzen Weile nicht mehr besucht hatte. Sie kniete sich davor hin und strich traurig über den Grabstein..."Ach Omi du fehlst mir so sehr..seitdem du weg bist ist alles anders und ich bin so schrecklich einsam auch wenn sich zwei Männer um mich streiten kann ich mit niemanden wirklich reden...."
Keine Ahnung wie lange sie da so saß und mit Omi redete, als sie plötzlich jemanden bei sich mit am Grab stehen hatte . -Sookie....- Erschrocken fuhr sie hoch weil sie hier nun wirklich niemanden erwartet hatte, denn wenn es Eric gewesen wäre hätte sie ihn gespürt doch was ihn betraf spürte sie im Moment rein gar nichts als wenn er die Bindung zu ihr abgebrochen hätte.... "Wer sind sie und was wollen sie von mir?" Doch die Antwort bekam sie gleich ohne das noch groß was gesagt werden musste da sie es sofort sah als sie die Frau ansah...°Eine Elfe° Die Frau lächelte Sookie an und nickte nur.. -Mein Name ist Claudine und du bist auf der Suche nach deines Gleichens und ich bin hier um dir deine wirkliche Welt zu zeigen. -
Sookie sah sie mit weit geöffneten Augen an und war überrascht wie schnell es doch ging das sie nun erfahren sollte was sie nun wirklich war. Sie stand auf und und reichte Claudine ihre Hand da sie ihr ihre hin hielt... In diesem Moment umgab sie beide ein helles Licht und sie verschwanden zusammen ins Elfenland...

ELFENLAND

Wooooow wo war sie denn hier? Alles war so anders wie im Märchen und sie hatte plötzlich ein wunderschönes Kleid an und rings herum um sie waren viele Menschen die feierten, sie war auf einmal mitten auf einer Elfenfeier. Und sofort fühlte sie sich auch wohl und frei und Claudine erklärte ihr auch gleich das sie ihr eigentlicher Schutzengel sei was Sookie dann doch ein wenig verstimmte bei dem was alles passiert war.."Dann hättest du wohl ein bisschen besser aufpassen müssen da ich in letzter Zeit dem tot ein paar Mal von der Schüppe gesprungen bin..." Doch Claudine spielte alles auf eine charmante Art und Weise herunter und dann sah Sookie plötzlich Barry wieder und konnte es gar nicht fassen. Er war mit seinem Paten hier anscheinend und seine Begeisterung hielt sich ebenso in Grenzen die wieder zu sehen und dennoch sprachen die beiden über das eine oder andere. Während dessen bekam sie mehrere Früchte angeboten die unheimlich schön leuchteten in einer Art Gold. Barry war gierig und probierte diese auch gleich wo hingegen Sookie etwas skeptisch dem ganzen gegenüber war und sie nicht versuchte, was auch mit daran lag das sie ihren Opa Earl entdeckt hatte. Das war die schönste Entdeckung die sie machen konnte und lief sofort zu ihm um ihn fest in ihre Arme zu schließen. Opi war erfreut und doch sehr überrascht darüber als sie so überschwänglich war. -Man Kind du tust ja fast so als wäre ich schon ewig weg wir haben uns doch vor ein paar Stunden erst gesehen Sook...- Darüber war sie nun doch etwas verwundert denn Opa war schon seit 20 Jahren nicht mehr da..."Nein Opi nicht seit ein paar Stunden seit 20 Jahren haben wir uns nicht mehr gesehen weißt du das denn nicht mehr?" Ihre innerlichen Alarmglocken fingen langsam leicht an zu klingeln und nebenher versuchte sie ihre Gedanken zu Eric auf zu bauen, doch alles was da war war stille und leere....das versetzte ihr einen Schlag in den Magen und sie zweifelte daran das es gut gewesen war einfach zu gehen...doch wollte Opi nun alles von ihr wissen was so passiert war in der letzten Zeit und sie erzählte ihm alles wichtige, aber nicht wie sie es normal getan hatten früher sondern sie redeten in Gedanken miteinander, bis plötzlich eine weitere Elfe bei ihnen auftauchte Namens Map.
Diese pochte darauf das sie diese leuchtenden Früchte essen sollten was Opi auch bereitwillig tat nur Sookie nicht. °Opi du solltest diese Dinger vielleicht lieber nicht essen..° versuchte sie ihn noch zu warnen doch es war schon zu spät und Map funkelte sie an. " Und du solltest mir nicht in die Quere kommen Sookie alle Halbelfen haben nichts in der Menschenwelt zu suchen hier ist ihr zu Hause und nun iss diese Früchte!" Schockiert über diese Worte schüttelte Soockie nur mit dem Kopf und lies ihre Früchte fallen, schlug die restlichen Opa noch aus der Hand, schnappte ihn sich und lief mit ihm weg. Sie rannte so schnell wie sie eben mit ihm konnte und schon war sowas wie ein Alarm ausgerufen worden und alle versuchten sie und Earl zu stoppen. Sie wusste nicht wohin sie mit ihm laufen sollte und wie lange sie es noch schaffen konnte zu entkommen als sie plötzlich von jemanden am Arm gepackt wurde und in eine Ecke gezogen. "Ahhh Nein verflucht!" Dieser fremde sah Sookie an und schüttelte mit dem Kopf. -Kein Angst ich bin Claude der Bruder von Claudine und ich kann euch hier raus bringen vertrau mir.- Sookie spürte sofort das er es ernst meinte und ein sehr netter Elf war und er war ihre ein zigste Chance die sie noch hatte um sich und Opi zu retten. "Okay ich vertraue dir Claude." Claude nickte und zeigte ihr und Earl das Portal durch das sie hindurch mussten um wieder in die Menschenwelt zu gelangen. -Ich kümmere mich um meine Schwester...viel Glück euch beiden. - mit diesen Worten im Ohr gingen sie beide durch das Portal und wurden kräftig durchgeschüttelt, als sie plötzlich wieder auf dem Friedhof standen.

Nach 1 Jahr

In diesem Moment konnte sie sofort wieder Eric spüren und auch ein wenig Bill....dieses Vertraute Gefühl war unbeschreiblich und auch wenn sie nur eine kleine Weg gewesen war hatte sie es schrecklich vermisst, hatte sie Eric schrecklich vermisst. "Hey Opi wir haben es gesch..." Doch weiter kam sie nicht mit sprechen da Opa immer schlechter und schlechter aussah und innerhalb von Sekunden schrecklich alterte. -Sookie ich...ich sterbe nimm diese Uhr und gib sie bitte Jason...ich liebe dich so sehr..." Sookie stand da und weinte weil sie mit ansehen musste wie ihr Opa gerade starb. Gerade noch so konnte sie die Uhr von ihm nehmen und ihm antworten.. "Mach ich Opi und gib Omi einen dicken Kuss von mir ja...ich liebe euch beide..." Und dann war er tot...Ihre Finger umschlossen die Uhr so fest sie nur konnte und eine Weile blieb sie auch einfach noch so stehen, bis sie sich entschloss sofort Eric zu sehen um ihm zu zeigen das sie nicht lang weg gewesen war und es ihr da auch ganz und gar nicht gefallen hatte und sie beide sich endlich zusammen reißen sollten und nicht noch mehr Zeit verschwenden.
Die Sonne ging langsam unter und das bedeutete das das Fangtasia bald wieder öffnen würde und sie machte sich dort hin auf dem Weg.


zuletzt bearbeitet 19.07.2012 22:05 | nach oben springen

#2

RE: Friedhof

in Louisiana 25.07.2012 12:08
von Eric Northman • 369 Beiträge

Er rannte vom Fangtasia einfach los - einfach drauf los und er wusste nicht einmal wo er ist, doch kam er irgendwann an einem Friedhof an und musste sich erstmal hinsetzen und versuchen rauszubekommen, was mit ihm los ist und wo er ist und warum er überhaupt in diesem Keller und dazu auch noch bei Vampiren war. Es war schon komisch für ihn, denn er konnte sich das nicht erklären - er konnte sich das alles nicht erklären und doch seufzte er leise, irgendwo muss er doch hingehören oder nicht ?! ° Wo wohne ich ?! Wer ist meine Familie ?! ° Er wusste ja nicht einmal, das Sookie vielleicht seine Angst spüren kann und seine Gedanken hören - denn geht er doch davon grad aus, das er kein Mensch ist - ganz normaler Mensch der einfach Angst vor Vampiren und den ganzen kram hat. ° Ich will nach Hause ... schlafen ... ich fühle mich so schlapp .. ° Was wahrscheinlich auch daran liegen kann, das es bald hell wird - doch wie sollte er wissen, das die Sonne sein Verhägnis werden wird ?! Das gute ist nur, das der richtige Eric noch von Sookie getrunken hat - sodass er nicht so schnell am bruzeln ist wenn die sonne aufgeht und doch werden das bestimmt Schmerzen für Eric sein die er in seiner jetzigen Verfassung nicht kennen wird. Seinen Kopf lehnt er langsam an einem Baum, der dort steht auf dem Friedhof und seine Augen ist er am schließen - doch sagt ihm irgendwas, das er das nicht darf - das er wach bleiben muss und so versucht er seine Augen immer wieder aufzuhalten.


nach oben springen

#3

RE: Friedhof

in Louisiana 25.07.2012 17:06
von Sookie Stackhouse • 180 Beiträge

Seit einer gefühlten Ewigkeit war sie auf der Suche nach Bill doch dieser war wie vom Erdboden verschluckt und von Eric hatte sie bis jetzt auch noch nichts gehört und so langsam fing sie an schon wieder darüber nach zu denken ob Pam ihn nicht wieder in ihren Klauen hatte.
Sie fuhr nur noch mit wenig Hoffnung mitten in der Nacht durch die Stadt...aufeinmal vernahm sie doch etwas was von Eric her kam doch passte dies nicht mit dem zusammen was sonst immer kam. Sie spürte eine Art Angst und Unsicherheit doch konnte sie die nicht genau einordnen....Schlagartig stieg sie auf die Bremsen als sie am Friedhof vorbei fuhr und da Eric sitzen sah???
Unglaubwürdig fuhr sie ein kleines Stück rückwärts und sah wirklich ihn da vor sich wie er vor einem Baum gelehnt saß. "Eric???" Doch er reagierte erst auch nicht wirklich und sie verschärfte ihren Ton. "Eric!!! Was machst du denn hier? Ich dachte du bis mit Pam im Fangtasia?"
Das Bild was sich ihr gerade bot war erschreckend denn schon allein sein Gesichtsausdruck war anders wie der den sie normalerweise kannte.


nach oben springen

#4

RE: Friedhof

in Louisiana 25.07.2012 21:52
von Eric Northman • 369 Beiträge

Weiter saß er am Baum, bis er ein auto hört und sofort zusammen zuckt als irgendeine Frau dort am schreien ist und er blickt sie dabei mit großen Augen an. " Wer bist du ?! Bist du auch ein Vampir ?! Geh mir weg - ich bin Christ und kann Gott rufen, damit er dich vernichtet ... " Kam es einfach so aus ihm heraus und schüttelt leicht den Kopf deswegen, sofort runzelt er die Stirn - denn sie fängt auch mit diesem Laden an und dieser Pam, was er gar nicht toll findet. " Du kennst also diese blonde Vampirfrau ?! Also bist du doch ein Vampir ... mein Blut schmeckt gar nicht, also lass mich einfach gehen - ich bin müde, fühle mich schlapp - ich will einfach nur schlafen. Ist das verrückt ?! Ich weiß nicht einmal wo ich wohne ... ich weiß nur wie ich heiße und das Vampire hinter mir her sind und mich aussaugen wollen ... mein Blut haben wollen. Also GEH WEG Vampir !! " Das alles sagte er mit einer ernergischen Stimme und man spürte die Angst bei ihm - denn er glaubt wirklich das sie auch ein Vampir ist und das nicht zu knapp, schon alleine weil sie auch diese Pam kennt und diesen schuppen wo er war.


nach oben springen

#5

RE: Friedhof

in Louisiana 25.07.2012 22:13
von Sookie Stackhouse • 180 Beiträge

Verwirrt sah sie ihn an und stieg aus dem Wagen aus weil hier mal ganz und gar nichts stimmte. "Eric ich bins Sookie du kennst mich doch...und nein ich bin kein Vampir aber du bist einer ein sehr Mächtiger Vampir sogar und ganz sicher kein Christ und hinter dir ist auch niemand her." Langsam aber wirklich nur sehr langsam ging sie auf ihn zu und sah ihn weiter verwirrt an. "Ich kenne Pam aber ich bin ein Mensch Pam ist dein Kind Eric du hast sie erschaffen, dein Blut will ich nicht aber einfach gehen lassen kann ich dich auch nicht und ich weiß wo du wohnst also komm mit mir mit du musst hier weg es wird bald hell und das wäre für dich nicht gesund."
Er schauckelte sich immer weiter hoch und sie ging immer näher an ihn heran und versuchte weiter mit sanfter Stimme auf ihn ein zu reden. "Erkennst du mich denn gar nicht Eric?" Vorsichtig streckte sie ihre Hand nach ihm aus um ihn zu berühren.


nach oben springen

#6

RE: Friedhof

in Louisiana 25.07.2012 22:51
von Eric Northman • 369 Beiträge

Als sie sagte wer sie ist, schüttelt er sofort den Kopf und versucht sich am Baum heran zu pressen dabei - denn irgendwie glaubt er ihr mal so gar nicht. " Natürlich, ich und ein Vampir - hallo, die wollen mein Blut - da bin ich sicherlich kein Vampir. Aber es heißt ja, das die Vampire gerne jemanden zum narren halten - also glaube ich dir kein Wort Blondi, überhaupt kein Wort. " Gab er ernst von sich und steht langsam auf - wobei er immer wieder von ihr weg geht, obwohl sie wieder näher an ihm heran kommt - er ist irgendwie am zittern, vor Angst und kurz schaut er nach oben in den Himmel und dann wieder zu ihr. " Woher soll ich dich kennen ?! Ich kenne niemanden hier ... " Schüttelt er leicht den Kopf und beißt sich etwas auf die Unterlippe, wobei er das Gesicht ein wenig verzieht.


nach oben springen

#7

RE: Friedhof

in Louisiana 25.07.2012 23:25
von Sookie Stackhouse • 180 Beiträge

Sie wusste gerade echt nicht ob sie schreien oder lachen sollte, denn das war nicht ihr Eric und er hatte Angst vor ihr das alleine sollte man sich schon mal auf der Zunge zergehen lassen...."Ich weiß nicht was passiert ist Eric aber ich will dir ganz sicher nichts böses ich will dir helfen nur musst du mir Vertrauen und mit mir mitkommen sonst verbrennst du wenn die Sonne aufgeht." Weiter geht sie auf ihn zu und schließt dann kurz ihre Augen..°Hörst du mich??? Eric du und ich wir beide....sind...sind...° Prima weiter kam sie nicht weil sie nicht wusste was sie waren und er hatte eh schon Angst genug. " Mich kennst du...du empfindest was für mich und ich für dich so war es zumindest noch als ich dich das letzte Mal gesehen habe und jetzt bitte komm mit mir mit wir klären das auf und holen uns Hilfe." Er war sogar jetzt noch stur ohne ende aber dies zeigte ihr das es immer noch irgendwo Eric war.


nach oben springen

#8

RE: Friedhof

in Louisiana 25.07.2012 23:38
von Eric Northman • 369 Beiträge

" In der Sonne verbrennen ?! Das können doch nur Vampire und ich bin kein Vampir verdammt, sonst würden diese Damen nicht gesagt haben - das die Vampire mein Blut haben wollen. " Dochh vernimmt er nun die Gedanken in seinem Kopf und nun schaut er mit aufgerissenen Augen zu ihr - denn das kann doch nicht sein oder spricht sie vielleicht doch die Wahrheit ?! Er war sich mit nichts mehr sicher und ein schlucken ist von ihm zu hören - seinen Kopf schüttelt er abermals und leicht runzelt er die Stirn, während er ihr weiter am zuhören ist. " Du empfindest etwas für mich ?! " Fragte er mal so voll doof, unsicher und so das er gar keine Ahnung hat was sie da redet. " Okay, aber wehe du willst mich doch fressen - ich kann mich irgendwie definitiv wehren, das sag ich dir jetzt schonmal ... " Warnt er sie noch vor und hebt dabei leicht ein Finger, der da am wackeln ist und langsam kommt er ihr näher und schaut sie ganz genau an, um vielleicht doch irgendwie eine Gefahr bei ihr zu erkennen oder dergleichen. " Wo müssen wir hin ?! " Fragte er ganz leise, schaute sich nun nebenbei ein wneig um doch dann direkt wieder zu ihr - damit sie kein Blödsinn anstellen kann, versteht sich von alleine oder nicht ?! :D


nach oben springen

#9

RE: Friedhof

in Louisiana 26.07.2012 00:20
von Sookie Stackhouse • 180 Beiträge

"Doch bist du und diese Frauen haben dir was erzählt was nicht stimmt aber das klären wir alles wenn du in Sicherheit bist okay?" Ganz klar das erste was sie machen würde wenn sie ihn endlich im Haus haben würde wäre Pam anrufen, denn sie alleine konnte sich unmöglich so um ihn kümmern.
°Ganz recht du kannst mich hören und ich sage dir die Wahrheit° Sie atmete tief durch und blickte ihm in seine Augen. "Ja das tue ich aber bitte nicht hier Eric du musst ins Haus." Ihre Stimme wurde besorgter und innerlich wurde sie nervöser je länger sich das hier hin zog. "Versprochen ich werde dich nicht fressen.." Sie verdrehte die Augen als er ihr seinen Zappelfinger zeigte, während sie aufs Auto deutete.."Da bitte einsteigen und ich fahre uns nach Hause damit du erstmal schlafen kannst." Wenn er es jetzt noch ein wenig übertreiben würde, könnte es gut sein das ihr noch die Hand aus rutschte, denn das ging echt an die Nerven gerade.^^ "Bitte einsteigen..." Weiter fuchtelte sie mit ihrem Arm rum das er jezt auch endlich mal hörte..XD


nach oben springen

#10

RE: Friedhof

in Louisiana 26.07.2012 00:48
von Eric Northman • 369 Beiträge

" In Sicherheit ?! Glaubst du wirklich ich würde so voll cool in der Sonne verbrennen ?! Hey, dann könnte ich vielleicht als so ein Flammenwerfer durchgehen - meinst du nicht ?! " Lachte er dann auch schon, doch sofort ist er wieder still - denn da hört er wieder diese Gedanken und knallt sich leicht mit der Faust am Kopf. " Hör auf damit ... ich bekomme davon Kopfschmerzen. " Leicht schüttelt er deswegen den Kopf und geht langsam mit ihr los - wo sie dann auch schon beim Auto ankommen und er sich kurz überall umschaut und dann wieder zum Auto. " Können wir nicht zu Fuß gehen ?! Nicht das du mich irgendwie verschleppst und mich doch töten willst ... " Leicht verzieht er das Gesicht dabei, denn es könnte doch wirklich sein - das es so ist, das sie ihn tötet - denn er vertraut grad nur auf sein Gefühl und das täuscht ihn im Moment ja so ziemlich. Doch als sie meint, das er einsteigen soll - seufzt er leise und macht die Tür auf, er versucht einzusteigen und dabei knallt er mit dem Kopf auch noch gegen den Türrahmen und zischt ganz leise. " Verdammt ... das Auto will mich umbringen ... ^^ " kurz schaute er zu Sookie - doch sagte ihr Blick schon alles und er holt tief Luft wobei er dann lieber still bleibt und die Hände auf seinem Schoß zu einer dicken Faust formt und sich überall umschaut - denn hey, ein Auto kennt er schließlich auch nicht :D xD


nach oben springen



Shoutbox

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Damon Salvatore
Forum Statistiken
Das Forum hat 392 Themen und 1232 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 25 Benutzer (27.06.2017 19:14).

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen