#16

RE: Küche

in Haus der Gilberts 16.07.2012 22:36
von Bonnie Bennett • 44 Beiträge

Das Stefan sie in diesem moment einfach mal ignorierte störte sie kein bisschen den schließlich ging es hier ja nicht um sie sondern um sie beide. So beobachtet sie einfach das treiben der beiden und war nun doch etwas überrascht als sie Stefans Worte vernahm. Insgeheim schüttelte sie darauf nun den Kopf es war klar das er dies nicht aussprechen hätte sollen wollte er sie so dazu bringen ihr zu verzeihen sie wußte es nicht aber das dies genau der falsche weg war das war eigentlich klar.

Es überraschte sie so auch nicht das Elena den Blick senkte und sich umdrehte den das er weg bleiben solle würde sie nie sagen. Dafür liebte sie ihn noch viel zu sehr. Als sie dan auch schon mit dem essen abzulenken versuchte verstand sie sie schon das einen ausweg suchte um nicht antworten zu müssen. Es passte ihr nun zwar garnicht aber sie beschloss das es für sie nun an der zeit war zu gehen sie war hier definitiv am falschen Fleck. Zu Stefan gewannt meinte sie noch" wenn sie dir wirklich wichtig ist und du hier bist um sie eigentlich zurück zu gewinnen wären liebevollere Worte angebrachter als sie gegen die Wand zu drücken" sie schüttelte den Kopf " so kommst du sicher nicht weit" Sie stand auf und ging auf Elena zu und nahm sie fest in den Arm. " Ich werde jetzt gehen und ihr solltet reden wenn irgendwas ist klingel mit dem Handy durch und ich werde schnell wieder bei dir sein" Sie schaute ihr noch aufmunternd in die Augen und lächelte sie an dan verließ sie auch schon das Haus.




nach oben springen

#17

RE: Küche

in Haus der Gilberts 16.07.2012 22:45
von Stefan Salvatore • 25 Beiträge

Er hasst es grad, das Elena ihn den Rücken zuwandte und leicht verzieht er deswegen das Gesicht und schüttelt einfach nur den Kopf darüber - das sie auch noch versuchte mit dem Essen abzulenken. Wie sollten sie denn da etwas klären, wenn sie es doch irgendwie nicht möchte - das kann doch nicht ihr ernst sein. Seine Zähne biss er zusammen und er schluckt einfach das runter was er nun sagen wollte, was er machen wollte und schaute dann zu Bonnie - die ihn hier versucht zu erklären was das Beste wäre. " Bonnie, mehr als sagen das ich sie Liebe - das es mir leid tut, kann ich nicht - du siehst doch selbst, wie sie mir aus dem Weg geht die ganze Zeit. " Murmelt er einfach nur, doch da geht dann auch schon Bonnie und er holt tief Luft - denn was sollte er nun auch schon zu Elena sagen ?! Hat er doch eigentlich sogesehen schon alles gesagt was er sagen musste und dennoch war es Elena in gewisser Weise egal - wie man sieht, da sie ihm den Rücken zudreht. Aber um ihr zu zeigen das es ihm wichtig ist, setzt er sich einfach nun auf einen Stuhl in der Küche und verschränkt die arme vor der Brust. Gehen wird er nun nicht, das ist ihr hoffendlich klar - er wird hier bleiben und warten bis sie das alles geklärt haben und doch wird er sie nun nicht drauf ansprechen, denn was dort raus kommt - das hat man ja gesehen. Sie wendet sich von ihm ab und will lieber was zum Essen bestellen als mit ihm zu reden und seinen Kopf schüttelt er einfach wieder nur. Nun saß er hier, in der Küche - Beide sind alleine und sie schweigen sich an, sollte das nun wirklich alles sein ?! Er wusste es nicht - er hatte keine Ahnung und es tat ihm weh, das es so zwischen Ihnen ist.

nach oben springen

#18

RE: Küche

in Haus der Gilberts 16.07.2012 23:04
von Elena Gilbert • 40 Beiträge

Überrascht blickt Elena nun Bonnie nach welche sich dazu entschlossen hat zu gehen, verstehen kann Sie Bonnie denn für Sie ist dieses hier sicherlich auch nicht gerade die schönste Situation. Und doch ist es das was Elena in dem Sinne gar nicht wollte - alleine mit ihm sein- doch ist dieser Fall nun eingetreten und Sie weiß nicht wie Sie Stefan und seine Worte verarbeiten soll sicher könnte Sie ihn nun bitten zu gehen das Sie es an einem anderen Tag klären doch da Er sich hingesetzt hat und mit seiner gesammten Haltung zeigt Er ihr schon das es nicht so einfach werden würde das Er von hier geht.
Den Kopf in den Nacken gelegt um für sich selbst einen klaren Gedanken zu fassen richtet Sie leise und gar murmelnd das Wort an Ihn '' Und nun? Willst du mir noch etwas vorwerfen was ich falsch mache? mit wem Ich mich treffe? '' Gut diese Worte waren wirklich nicht die besten und doch war Ihr Gemüt nach dem Wort Gefecht einfach noch zu erhitzt um normal mit ihm zu reden


nach oben springen

#19

RE: Küche

in Haus der Gilberts 16.07.2012 23:11
von Stefan Salvatore • 25 Beiträge

Nein, wieso sollte er auch gehen - wenn sie hier etwas zu klären haben und da sie nicht sagen will, das er verschwinden soll - wird er eben hier bleiben und nun solange auch hier warten, bis sie das endlich geklärt haben - das ist doch wohl normal oder sieht er das falsch ?! Sein Blick liegt einfach nur irgendwo auf dem Tisch, ohne etwas zu sagen und sich weiter zu bewegen und doch ist es ihre Stimme die er nun vernimmt und direkt schüttelt er deswegen den Kopf und seufzt leise. " Ich will dir nichts vorwerfen Elena - ich mache mir einfach nur Sorgen. Katherine hat gesagt, sie wird dir was antun und da ist es doch klar - das ich glaube, das Tyler was damit zu tun hat. Ich mein, hast du die Blicke von ihm gesehen - als würde er etwas über mich wissen, was ihm gar nicht gefällt - verstehst du mich vielleicht ein wenig ?! Das ist genauso, als würdest du mich vor Klaus beschützen wollen - indem du ihm lieber dein Leben anbietest ... " Leicht dreht er seinen Kopf herum und blickt über die Schulter zu ihr hin, selbst seine Worte bzw seine Stimme war ruhig und doch irgendwie liebevoll - denn er macht sich doch wirklich nur Sorgen um sie :(

nach oben springen

#20

RE: Küche

in Haus der Gilberts 16.07.2012 23:19
von Elena Gilbert • 40 Beiträge

zunächst einmal setzt Sich Elena ihn an dem Tisch gegenüber um dann aber auch schon seinen Worten zu lauschen, nun ist es auch bei Ihr... das seufzten welches in den Raum hinein gelegt wird , ihre Hände auf dem Tisch ablegend um mit diesen zu nesteln versucht Sie ihm ruhig zu antworten '' Es ist nicht das erste mal das Katherina etwas sagt und nichts tut... hatten wir nicht schon einmal dieses Spielchen mit ihr? Wo sie auch selbst irgendwann gemerkt hat das Sie nichts beeinflussen kann? Stefan auch wenn du es nicht siehst die letzten Monate habe Ich gelernt stärker zu sein ... Ich versuche mich nicht immer so schnell nieder machen zu lassen.. das hat auch Kol zu spüren bekommen!!
Und Zu Tyler... was soll Ich zu Ty sagen? ich sehe es so wenn Er mir etwas böses tun wollen würde, dann hätte Er mich nicht aus dem Wasser geholt sondern mich dort treiben lassen. Ich weiß es ist schwer irgendwo drin etwas gutes zu sehen , doch suchen wir in allem nur noch das schlechte kann Ich irgendwann gar nicht mehr machen ''


nach oben springen

#21

RE: Küche

in Haus der Gilberts 16.07.2012 23:46
von Damon Salvatore (gelöscht)
avatar

Er war eine Weile geschäftlich unterwegs. xD Naja einwenig Unruhe stiften und seinen minimalen ärger rauslassen den die gute katherine in an dem Tag bereitet hatte. Gott war er genervt. Aber warum sich weiter Gedanken machen. Er war auf dem Weg zu Elena, denn trauen konnte man der nymphomanischen Schlampe nicht. So war er gerade auf dem Gehweg der zu ihrer Tür führte, als er das Gespräch zwischen Stefan und ihr hörte. Gott. Wieder Ärger ? Musste er sich das geben ? Ja musste er. So war er im nächsten Moment auch schon im Haus und lehnte mit verschränkten Armen am Türrahmen und konnte das freche, schiefe Grinsen nicht unterdrücken. "Na ? Ärger im Paradies ?" fragte er nur schmunzelnd und blickte zwischen den beiden hin und her. "Wow Brüderchen. Wieder ausgenüchtert ?" schließlich sah er wieder annämlich aus der Gute..naja fast Gute. "Wenn du ihn los werden willst sag einfach nur Bescheid Elena." sagte er zu ihr und lächelte sie mit seinem breiten Grinsen an. Hach er liebte es seine Kommentare abzugeben. Was würde er nur ohne diese machen.


nach oben springen

#22

RE: Küche

in Haus der Gilberts 16.07.2012 23:56
von Stefan Salvatore • 25 Beiträge

Sein Blick war auf ihr gerichtet und er beobachtet sie dabei, wie sie sich gegenüber von ihn setzte und vernahm auch schon ihre worte - weswegen er leise am seufzten ist und den Kopf ein wenig senkte. " Ich weiß Elena, aber sie hat es mit so einem Nachdruck gesagt - verstehst du ?! Ich glaube wirklich das sie irgendwas plant - schon alleine weil Damon und ich über ihre Familie geredet haben - das zu machen ist eigentlich nie so gut. " Seufzte er leise, doch biss er sich auf die Unterlippe und als sie das mit Kol sagt, hört er am besten einfach gar nicht zu - denn das ist nicht grad das was er hören wollte, schon alleine - das sie mit Kol gesoffen hatte und alles, machte es nicht besser und doch wird er nichts dazu sagen. " Elena, ich möchte nur - das du vorsichtiger bist - okay ?! Ich will nicht das dir etwas passiert - was ich hätte vielleicht verhindern können ... " Gab er mit ehrlicher Stimme von sich und schaute sie weiterhin an, doch da kam dann auch schon Damon rein und leicht verdrehte er die Augen. " Ja Damon, ich bin wieder nüchtern - so nüchtern das glaubst du gar nicht. " Kurz geht sein Blick wieder zu Elena, als Damon meinte - das wenn sie ihn los werden will, er dafür Sorgen kann und leicht blickt er Elena fragend an - vielleicht wäre es für sie einfacher und sie könnte somit wieder etwas davon laufen und nachdenken oder dergleichen. " Und dir geht es auch wieder Bestens ja ?! Nächstes mal hau nicht ab und lass mich die Eisenkrautspritze von Katherina bekommen .. " Doch lag auch ein leichtes schmunzeln auf den Lippen - aber nicht lange, da schaut er wieder zu Elena und seufzt einfach nur ganz leise.

nach oben springen

#23

RE: Küche

in Haus der Gilberts 17.07.2012 00:03
von Elena Gilbert • 40 Beiträge

Natürlich verstand Elena es das Stefan sich Sorgen um Sie macht doch muss er auch lernen zu verstehen das Sie all die anderen Monate auch ohne Ihn auskommen musste, drum schien in ihren Augen nun nichts schlimmes darin zu sein. Herrlich wie Stefan glaubt das Elena wirklich mit Kol auf Halli Galli gemacht hat, dieses war nur wieder einer der Beweise das Er gar nicht weiß wie Elena nun tickt.

Gerade das Wort an Ihn richtend wollen ist es die Stimme Damons welche im Raum liegt, ihren Kopf drehend um zu Ihm zu schauen reichen seine Worte schon wieder aus das Elena am seufzten ist und ihre Hände leicht in die Höhe hebt '' Wenn Ihr beiden nun meint euch lieb zu haben bitte aber nicht in meinem Haus!! '' zum ersten mal vernahm man richtig in der Stimme Elenas das Sie das Haus nur noch als Ihr eigen ansah denn war Sie eben auch die alleinige welche noch hier lebt. Sich erhebend um an den Kühlschrank zu gehen blickt Elena zu Damon '' setz dich doch... heute scheint der Tag der Verlorenen Salvatores zu sein mhmmm? bist du nun dran mir eine Standpauke zu halten weil Ich gemeinsam mit Kol im Grill war? Oder weil ich uhhhh einen Mann kennen gelernt habe? '' der Unterton Elenas lässt verheißen das Sie nun eigentlich gar nicht mehr über diese Dinge reden möchte '' erst seit Ihr beide Wochenenlang verschollen und nun beide hier ja? '' abwechselnd blickt Sie zwischen beiden hin und her und wartet auf die antwort beider


nach oben springen

#24

RE: Küche

in Haus der Gilberts 17.07.2012 00:20
von Damon Salvatore (gelöscht)
avatar

Er hört die Spitze von Stefan und konnte nur grinsen. "Schön Schön...so mögen dich die Frauen doch am liebsten." meinte er und blickte zu Elena. Er zog die Augenbrauen nach oben als er ihre....Pfeile konnte man schon sagen...das waren keine Spitzen mehr das waren nur noch Pfeile - abwarf. "Was ist dir denn über die Leber gelaufen ?" fragte er verwirrt und blickt zwischen ihr und Stefan hin und her. Als er aber Elena weiter zu hört formen sich seine Augen zu leichten Schlitzen. "Du hast was ?!?!?! Was hast du bitte mit einen der Ursprünglichen zu tun ? Und gerade noch Kol ?" fragte er sie grimmig, denn das sie sich ncoh mit denen abgab, war ja wohl die Krönung. Bald kommt noch das sie mit Kath über Blumenwiesen hüpfte. Aber er setzte sich nicht und blickte zu Stefan. "Wil ich keine Ladung Eisenkraut brauche mein Lieber." meinte er nur grinsend und schaute wieder zu Elena als sie das Wort an sie beide richtete. Okay da konnte er nichts zu sagen. Deswegen überhört er das mal nur charmant und blickt sie fragend an. "Also...was wollte Kol und was für einen Kerl bitte ?" er wollte nun endlich mal die Antwort darauf wissen. Schließlich ging das ja mal überhaupt nicht. Und das sein bruder so ruhig da saß, half ihm auch nciht wirklich. Um erlich zu sein stinkte es ihn an, denn wo blieb diese ach so tolle Liebe zu Elena. Wuach ne.


nach oben springen

#25

RE: Küche

in Haus der Gilberts 17.07.2012 00:33
von Stefan Salvatore • 25 Beiträge

Okay, Elena ist wohl ziemlich angepisst und das merkte man wirklich sehr gut - muss er sagen und daher hält er grad einfach nur den Mund und blickt kurz zu Damon um dann aber auch schon wieder zu Elena zu schauen - bei dem was sie dort macht. Doch geht sein Blick auch schon wieder von ihr weg und er blickt wieder einfach nur auf den Tisch - denn er weiß grad wirklich so gar nicht, was er sagen soll und als dann auch schon Damon anfängt und irgendwie versucht da was zu sagen, wegen Kol - verzieht er leicht das Gesicht. " Keine Gute Idee Damon, gar keine gute Idee - wirklich nicht. " Murmelt er leise, doch nun kann man das auch nicht mehr rückgänig machen und nun steht er auch schon auf und verschränkt die Arme vor der Brust, wobei er beide nun anschaut. " Elena, wir wollen einfach nur das Beste für dich ... " Kam es über seinen Lippen, kurz schaute er zu Damon - damit er diese Worte auch noch so von sich gibt oder ihm eben recht gibt, denn ist es doch so - das sie doch nur das Beste für sie wollen. Nun schaut er aber wieder zu Elena und den Kopf legt er leicht schief - er seufzt auch leise, wegen Elena - denn irgendwie mochte er ihre zcikige Art grad mal so wirklich gar nicht - muss er sagen, ganz und gar nicht. " Könnten wir vielleicht versuchen, einfach mal runter zu kommen - auch du Elena, das wäre für uns allen das Beste oder etwa nicht ?! " Schaute er nun abwechselnd zu Elena und dann wieder zu Damon.

nach oben springen

#26

RE: Küche

in Haus der Gilberts 17.07.2012 00:45
von Elena Gilbert • 40 Beiträge

Bravo Sie hätte einfach ihren Mund halten sollen und nichts mehr sagen wegen Kol und doch war es nun zuspät und nun brachte auch noch Damon deutlich zum Ausdruck wie er dieses treffen empfand... so langsam wusste Elena wirklich nicht mehr was Sie davon halten soll , drum sind es ihre Hände welche sich erheben um beiden zu verstehen zu geben jetzt mal die Klappe zu halten '' so das geht nun an euch BEIDE..... Ihr meint mich beschützen zu müssen ja? Gut und schön doch sagt mir dann bitte warum jetzt mit einem mal wieder hmmm? Wochen hast auch du mich Damon alleine gelassen drum, nehmt es euch nicht heraus zu Urteilen mit wem Ich mich treffe und mit wem nicht !
Ihr BEIDE solltet erst einmal genau in Erfahrung bringen was war und warum Kol Gegenwärtig war ja? Es war ein Zufall und er hat deutlich genug mir preis gegeben das Er zu gern darauf hofft und wartet mir das Leben nehmen zu können, also ist lieber Stefan Katherina mein geringstes Problem !!!
Das Er meint mit einem Wimpern schlag meint auf freundlich zu machen dafür kann Ich nichts okay? und ihr könnt die kleine dumme und Naive Elena doch einmal mal betüddeln denn diese war brav und hatte die ganze Zeit im Hinterkopf das Er sicherlich etwas vor hat.... Ich habe Minuten mit Ihm verbracht nicht mehr und nicht weniger... Ja ein Glas mit Ihm getrunken doch war Ich NICHT alleine denn wie du weißt Stefan war Bonnie mit dabei. Ich und Kol sind uns nicht näher gekommen und Ich verspüre auch nicht den Drang Ihm näher zu kommen okay ? ''

Abwechselnd blickt Sie zwischen den beiden hin und her... und nun zu dem nächsten Thema wobei Sie sich wirklich fühlt als stände Sie gerade unterm Kreuzverhör '' und der Fremde !! Hat einen Namen und zwar Tyler anstatt in ihm das schlechte und ach so böse zu suchen solltet ihr wenn Ihr es ernst meint mich beschützen zu wollen Ihm danken !!
Denn Er hat mich Leblos aus dem Wasser im See gezogen !!! Er hat mir zurück ins Leben geholfen und nicht einer von euch beiden !!! '' Elena achtet in dem Moment darauf keinen der beiden weniger anzuschauen .....

'' Ich habe auf euch beide Tagelang gewartet und gehofft doch niemand... niemand von euch beiden ist diesem Wunsch nachgekommen also haltet mir bitte nichts vor nur weil Ich versuche mein leben weiter zu führen ''


nach oben springen

#27

RE: Küche

in Haus der Gilberts 17.07.2012 01:17
von Damon Salvatore (gelöscht)
avatar

Er hört ihr aufmerksam zu und erhebt eine Augenbraue. Kurz fliegt sein Blick hinunter zu Stefan. Seit wann war Elena bitte wirklich so zickig und aufmüpfig. "Erstens. Du hast anscheind zu viel Wasser geschluckt als dieser Tyler dich herausgezogen hat....und zweitens. Das mit Kol lass ich mal beiseite liegen in der Hoffnung das du nicht nochmal so DUMM bist ihm auch nur auf einem Drink näher zu kommen. Ach und drittens Katherine ist neben Klaus und seinem Doppelgänger-kuckucksklan dein zweit größtes Problem." sagte er nur, denn er verstand es nicht wie Elena alle nur so unterschätzen konnte. Aber er erhob die Hände bei ihen letzten Worten. Da war er mal gekonnt raus. "Dann führe mal dein Leben weiter Elena, aber zick uns nicht hier an." meinte er. "Aber is anscheind auch falsch wenn man sich Sorgen um dich macht mhm ? Scheint so also verneine es nicht oder sonstigen Quatsch. Denn du greifst mich und Stefan an weil wir uns Sorgen machen. Du willst nicht das wir uns Sorgen machen weil wir für ein paar Tage nicht bei dir waren. Bitte." Meinte er nur, denn das Gespräch lenkte ihn langsam in eine richtig pissige Laune. "Macht was ihr wollt. Aber ich werd mir keine Sorgen mehr um dich machen. Bitte. Lass dich von Klaus und katherine abschlachten. Ohne mich." knurrt er nur und blickt beide mit grimmigem Blick an und drehte sich um zum gehen. Sowas musste er sich nicht geben lassen. Auch wenn er Elena mochte, aber so wie sie ihm gerade gegenüber tritt kannte er sie nicht.


nach oben springen

#28

RE: Küche

in Haus der Gilberts 17.07.2012 01:28
von Stefan Salvatore • 25 Beiträge

Die Worte von Elena bekommt er ziemlich gut mit und eine Augenbraue hochgezogen schaute er sie einfach nur an und schüttelte den Kopf - langsam weiß er wirklich nicht mehr was er bei ihr tun und machen sollte, er wusste es wirklich nicht mehr und das war das schlimme daran. Sie war noch nie so stur als jetzt - denn das ist sie wirklich und das konnte er irgendwie so gar nicht verstehen, warum sie das ist. " Elena verdammt, wir wollen doch einfach nur dich beschützen - für dich da sein und nicht uns rumschubsen lassen, es tut uns leid das wir lange nicht da waren und doch sind wir es und wollen weiterhin auf dich aufpassen - ist das so verdammt schlimm ?! " Die Worte von Damon vernimmt er auch und leicht kratzt er sich dabei am Kopf - denn er kann sich denken, dass seine Worte nun nicht wirklich gut bei Elena ankommen und leise ist er am seufzten deswegen. Was soll er machen ?! Er weiß es einfach nicht mehr, nur das er sich nicht mehr mit Elena anzicken will - das sie normal miteinander reden und das am besten alle drei und doch schaffen sie es irgendwie nicht und er fragt sich wirklich warum, was so schwer daran ist und was in dieser Zeit passiert ist - das sie sich wirklich so angiften. ° Leblos aus dem Wasser geholt - die Geschichte wiederholt sich, nur mit jemand anderes. War ich es doch ... der das gemacht hat und nun so ganz plötzlich jemand anderes, der aus dem Nichts auftaucht um Elena zu retten - sehr komisch, aber scheinbar merkt sie das nicht einmal. ° Kurz blickt er dabei zu Damon und er hört wie er gehen will und knurrt deswegen ganz leise. " Du bleibst hier Damon, du bleibst definitiv hier !!! " Kam es warnend aus seinem Mund um dann aber wieder zu Elena zu schauen und leicht den Kopf dabei wieder zu schütteln, er geht auf sie zu und legt eine Hand auf ihre Wange, wobei er leise murmelt. " Bitte Elena, lass uns normal reden - was ist nur aus uns geworden ?! Warum zicken wir uns nur so an jetzt ?! Das muss doch ein Grund haben ... und nicht nur, weil wir weg waren .. "

nach oben springen

#29

RE: Küche

in Haus der Gilberts 17.07.2012 01:37
von Elena Gilbert • 40 Beiträge

- Was ist nur aus dir geworden ? - genau das sowie auch die Worte von Damon haben gesessen !!
Was soll Elena nun noch groß sagen oder tun alles was Sie heute scheint in die Hand zu nehmen scheitert in einem Chaos und von diesem hatte Sie doch wirklich schon genug. Ihr Blick gleitet hin zu Damon welcher im Begriff ist zu gehen wobei eben auch noch Stefan da ist . Ihren Kopf senkend und herum gehend in der Küche um hinter dem Tresen zu verschwinden lässt Sie sich an diesem herunter gleiten bis es Ihr po ist welcher am Boden zum stoppen kommt. Die Knie anziehend um ihre Arme dort abzustützen aus dem Grund ihr Gesicht darin zu vergraben, gibt Sie keinen Ton mehr von sich.

Alleinig Ihr Herzschlag weißt darauf hin das Ihr das alles wirklich zu schaffen machen , doch würde Sie nun etwas sagen dringt es vielleicht wieder zu zickig heraus oder aber ist es dann wieder ein Grund dafür das es hier nun auch alles noch in einem Streit ausartet. Doch Moment ? Bestand dieser nicht schon? Damon hat ihr deutlich gemacht das Er nicht mehr acht auf Sie geben wird und auch Stefan hat seinen Standpunkt klar gemacht °perfekt Elena.... ° Ihr Gesicht noch immer vergrabend bliebt sie nun dort sitzen wo Sie ist denn wenn nun Damon geht so wird auch Stefan ihm gewiss folgen


nach oben springen

#30

RE: Küche

in Haus der Gilberts 17.07.2012 01:50
von Stefan Salvatore • 25 Beiträge

Sein Blick ging zu Damon und er sah, wie er nun einfach das Haus verlässt und er verdreht deswegen ein wenig die Augen - was soll er nun noch sagen, Damon kann er nicht mehr aufhalten und somit holt er tief Luft und sah zu Elena wie sie sich nun hinter dem Tresen runter gleiten lässt und leicht senkt er den Kopf deswegen. Sollte er nun hier bleiben, will Elena das er hier bleibt oder soll er einfach gehen ?! Er weiß das selbst nicht, wie soll er nun wissen - was er machen soll, wenn er wüsste - ob sie ihn hier haben will oder eben auch nicht, das ist hier die große Frage.

Doch nein, er schüttelt leicht für sich den Kopf, zog seine Jacke aus und ging dann auch schon langsam hinter dem Tresen - wo sie auf dem Boden sitzt und er sich auch schon direkt zu ihr runter beugte. " Elena ?! " Hauchte er leise, doch mehr wird er nicht sagen - er setzt sich auch auf den Boden, legte dann erst ein Arm um sie herum und dann nahm er den anderen Arm und somit war sie nun vollkommen in seinen Armen und er versuchte das sie irgendwie doch noch andere Gedanken bekommt oder es ihr dadurch vielleicht ein wenig besser geht - er weiß es nicht, doch ein Versuch ist es wert. " Bitte, lass uns erstmal beruhigen - ja ?! Wir sollten nicht so miteinander reden und nicht so miteinander umgehen, das ist nicht richtig Liebes ! " Hauchte er leise und gab ihr daraufhin direkt auch schon ein Kuss auf die Stirn.

nach oben springen



Shoutbox

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Damon Salvatore
Forum Statistiken
Das Forum hat 392 Themen und 1232 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 25 Benutzer (27.06.2017 19:14).

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen